Kadiatou

Sdighé - fondation de Dominique Rogeau

Kadiatou

Kadiatou Diallo ist geboren am 2. Mai 2000 in der Republik Guinea. Ihr Vater ist Bauer und erntet jede Saison etwa 20 Sack Reis.

Mehr Info...

SdighÚ

Sdighé - fondation de Dominique Rogeau

Sdighé

Sdighé Diarra Mint Mohamed kam mit einer Fallot’schen Tetralogie am 31.12.1994 in Nouakchott, Mauretanien zur Welt.

Mehr Info...

Akofa

Akofa et le Dr. Oleg Maurer, responsable de la fondation de Dominique Rogeau

Akofa

Akofa Hodzame wurde am 9. Oktober 1992 im Dorf Agou-Kebotoé in Togo geboren...
Mehr Info...

Adriana

Dominique Rogeau, Vice-President of the Foundation, and Dr. Herbert Schneider, President of the Foundation express their Congratulations

Adriana

Das vierte Kind, dem die Stiftung 'Enfance et vie Fondation Rogeau' half, ist die kleine Adriana Galeata. 

Mehr Info...

Corneliu

A Delighted Mother, Dominique Rogeau,Dr. Herbert Schneider,Dr. Oleg Maurer, Dr. Nelly Matraguna

Corneliu

Am 21.03.2006 kam der kleine Corneliu Litiuc in der Republik Moldau mit mehreren Herzfehlern auf die Welt. Diagnostiziert wurde eine Fallot`sche Tetralogie - für die mittellosen Eltern ein Schock.
Mehr info...

Florin

Florin, his mother and the president of the foundation Dr. Herbert SchneiderFlorin

Der kleine Florin, geboren am 20.04.03 in Chisinau, Republik Moldau, ist mit einer 3-fachen Herzmissbildung zur Welt gekommen.
Mehr info...

Viorel

 Viorel and the Dr. Christoph LampertViorel

Der 13-jährige Bolocan Viorel aus Europas Armenhaus Republik Moldau wurde zusammen mit seiner Mutter und einer begleitenden Ärztin in die Schweiz geflogen.
Mehr info...
Florin PDF Drucken E-Mail

Florin, his mother and the president of the foundation Dr. Herbert SchneiderDer kleine Florin, geboren am 20.04.03 in Chisinau, Republik Moldau, ist mit einer 3-fachen Herzmissbildung zur Welt gekommen. Die Diagnose des Kinderspitals Zürich lautete: Perimembranöser Ventrikelseptumdefekt, leichte Aorteninsuffizienz und ein persistierendes Foramen ovale.


In Chisinau war die Operation mangels geeigneter Vorrichtungen nicht durchführbar; zudem kamen für die Mutter unbezahlbare materielle Forderungen der moldauischen Ärzteschaft hinzu. Die Verzweiflung der Angehörigen war gross, weil die Familie damit rechnete, das Kind zu verlieren.
Unsere Stiftung beschloss, sich des Kleinen anzunehmen.


Die Überführung von Mutter und Sohn fand am 5. April 2005 statt.
Das Kinderspital Zürich, Abteilung Kardiologie, unter der Leitung von Prof. Dr. René Prêtre führte den operativen Eingriff am 8. April 2005 durch, der sich äusserst erfolgreich gestaltete. Der postoperative Verlauf war erfreulich unkompliziert. Das Kind konnte bereits nach 5 Tagen Spitalaufenthalt entlassen werden.


Florin und seine Mutter Natalia sind noch eine Weile in der Schweiz geblieben, damit sie von unserem Land einen Eindruck gewinnen konnten und um sicher zu stellen, dass keine Komplikationen auftreten würden. Die glückliche Familie konnte nach 21 Tagen die Schweiz verlassen.


An dieser Stelle möchten wir Prof. Prêtre und dem Team des Kinderspitals Zürich nochmals unseren herzlichsten Dank aussprechen.
Ein weiteres Dankeschön ergeht an die Schweizerische Botschaft in Kiew für das zuvorkommende Verhalten bei der Erteilung des Visums.

 

1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg
5.jpg
6.jpg
7.jpg
 

 
< zurück   weiter >

Copyright 2008 - Enfance et vie - Fondation Rogeau